Startseite

Orgelfestival Hönne-Ruhr vom 26.08. bis 03.09.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Orgelfestival Hönne-Ruhr mit vielen musikalischen Leckerbissen

Festival in Menden und Fröndenberg geht in die dritte Runde

Nach 2018 und 2020 findet in diesem Jahr das dritte Orgelfestival Hönne-Ruhr in den beiden Städten Menden und Fröndenberg statt. Die vier Kirchengemeinden mit ihren großen Hauptkirchen stellen auch dieses Mal die Orgel als besonderes konzertantes Instrument vor. Allein bei der Orgel bleibt es aber nicht: In Kombination mit anderen Instrumenten werden die vielfältigen klanglichen Möglichkeiten vorgestellt. Hinzu kommen die sehr unterschiedlichen Klangcharaktere der vier eingesetzten Orgeln.

Los geht es mit einem echten Kracher: Die Berliner Kinoorganistin Anna Vavilkina ist am 26.08. in der Vincenzkirche in Menden zu Gast und spielt Musik zu einem Stummfilm. Sie ist die einzige hauptamtliche Kinoorganistin und eine Meisterin ihres Fachs. Vor rund 100 Jahren gab es den großen Kinos statt eines Klaviers eine Orgel. Da der Tonfilm noch nicht erfunden war, musste die Musik zum Film live gespielt werden. Und eine Orgel kann natürlich viel mehr Klänge und Geräusche erzeugen als ein Klavier.

Am 27.08. spielt Daria Burlak ein äußerst selten zu hörendes Programm: Maurice Duruflé, ein zu Unrecht wenig bekannter Komponist des 20. Jahrhunderts, hat so viele Orgelwerke komponiert, dass sie alle in einem Konzert gespielt werden können. Dieser technisch und musikalisch schwierigen Aufgabe hat sich die Fröndenberger Organistin angenommen und spielt die höchst unterschiedlichen Stücke in der Marienkirche in Fröndenberg.

Zum dritten Mal kommt auch das beliebte Konzept „Lieblingsstücke“ der Organisatoren auf das Programm: Am 30.08. laden Ramona Timmermann, Daria Burlak, Christian Rose und Jörg Segtrop zu einigen ihrer Lieblingsorgelwerke in die Vincenzkirche ein.

Der 02.09. steht ganz im Zeichen der Improvisation: Die Fröndenberger Saxophonistin Ilona Haberkamp und Christian Rose spielen in der Stiftskirche in Fröndenberg Improvisationen und Literatur, ergänzt mit vokalen Impulsen.

Das Abschlusskonzert gestaltet Daria Burlak am 03.09. in der Heilig-Geist-Kirche in Menden zusammen mit zwei Schlagwerkern. Die vielfältigen klanglichen Möglichkeiten der Orgel werden ergänzt mit Schlaginstrumenten aller Art.

Auch an die Kleinen wird gedacht: Ramona Timmermann macht gemeinsam mit Heiner Redeker in Fröndenberg Orgelführungen für Kinder.

Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei. Es wird um eine Spende zur Finanzierung der Kosten gebeten.

 

Die Termine im Überblick:

  • 26.08., 19.30 Uhr, St. Vincenz: „Kinoorgel“
  • Sa, 27.08., 19.30 Uhr, St. Marien: „Duruflé“
  • Die, 30.08., 19.30 Uhr, St. Vincenz: „Lieblingsstücke“
  • Fr, 02.09., 19.30 Uhr, Stiftskirche: „Improvisationen“
  • Sa, 03.09., 19.30 Uhr, Heilig-Geist: „Orgel und Schlagwerk“